MTV Metallveredlung

Große Ideen

Anforderungsorientierte Schichtsysteme

Unternehmen der Oberflächentechnik sind mehrheitlich kleine und mittelständische Firmen und können aus diesem Grund oftmals keine anwendungsübergreifende als auch flächendeckende Versorgung großer Kunden gewährleisten. Zudem werden die Märkte immer dynamischer und die Anforderungen an die Beschichtungen fortlaufend anspruchsvoller und komplexer, die ein einzelnes Verfahren oftmals nicht mehr abdecken kann. Durch intelligente Partnerschaften oder auch strategische Kooperationen können Oberflächenbeschichter gemeinsam sehr ressourceneffizient anspruchsvolle Anforderungen bedienen, als auch neue, global agierende Kunden gewinnen.

Kooperativ können so Anwendungen einzelner Kunden technisch und wirtschaftlich beschichtet werden, als auch über Lizenzvereinbarungen und Know-how-Sharing oder -Transfers zusätzliche Märkte und Regionen erschlossen werden. Hierdurch entstehen unternehmensübergreifende Wertschöpfungsnetzwerke die nachhaltigen Wettbewerbsvorteil sichern. Dies wird neben der weiteren Spezialisierung das A&O der Oberflächentechnik in der Industrie 4.0 sein.

Die meisten Industrieprodukte müssen heute veredelt werden, um technologische Spitzenerzeugnisse konkurrenzfähig auf den Markt bringen zu können oder auch nur die für ihren Einsatz notwendigen oder gewünschten Eigenschaften zu erhalten.

Die Kombination der Schichten ist dabei abhängig vom Grundmaterial sowie der Oberflächenbeschaffenheit und den geforderten und gewünschten Eigenschaften des Bauteils. Wird dieses z.B. dynamisch belastet und eine hohe Korrosionsfestigkeit gefordert eignen sich duktile, elektrolytisch abgeschiedene Schichten wie Bronze und Nickel-Sulfamat mit exzellenter Haftung zum Substrat. Harte Schichten wie z.B. Hart-Chrom, keramisch gespritzte oder gar PVD-Schichten mit Härten von über 1000 HV eignen sich aufgrund ihrer Rissigkeit, Restporosität oder Schichtwachstumsdefekte meist nicht ausreichend als Korrosionsschutz. In Komposite-Multilayern werden harte Schichten mit ihrer geringen Reibung und hohen Verschleißbeständigkeit deshalb vorwiegend als Top-Coat eingesetzt.

Maßgeschneiderte Hybrid-Schichtsysteme können die Eigenschaften eines Bauteils signifikant verbessern und so dem Produkt den entscheidenden technologischen Wettbewerbsvorteil sichern oder gar zu neuen Anwendungen verhelfen. Bei der MTV Metallveredlung in Solingen beschichten wir daher bereits seit Jahren in Kooperation mit anderen Verfahrensanbietern Bauteile für den globalen Markt. So können Kunden, Anwendungen und Märkte bedient werden, die einem ansonsten vorenthalten geblieben wären. Ganz nach dem Motto:

… große Ideen entstehen gemeinsam!

Fachbeitrag JOT 6-2016           Fachbeitrag WOMag 9-2016